Geburtsjahr
Rückennummer
Position
Größe
Gewicht
Hobbies
Lieblingsessen     
 
Ziel
 
bisherige Vereine
 
 
Geburtsjahr
Rückennummer
Position
Größe
Gewicht
Hobbies
Lieblingsessen     
 
Ziel
 
bisherige Vereine
 
Menü   
Corona-News

News

Verbandsliga Aktuell und Vorschau



(stg) Das am vergangenen Sonntag ausgefallene Spiel in Mainz gegen den FC Basara Mainz wird voraussichtlich am 21.02.2021 nachgeholt. Aufgrund einer Corona-Verordnung der Stadt Mainz hätte nur das Spiel stattfinden dürfen - jedoch gab es keine Möglichkeit zum Umkleiden und auch das Duschen wurde untersagt. Da dies alles recht kurzfristig erst am Donnerstag vor dem Spieltag bekannt gegeben wurde, war Basara aus organisatorischen Gründen gegen den Tausch des Heimrechtes. Die Konsequenz war demnach die Spielabsage bzw. die Spielverlegung.


Das Team von Marco Weißgerber /Marc Staiger/ Milan Hegler ist am 25.10.20 spielfrei.


Somit geht es für die "Verbandsliga-Mannen" erst am Samstag, 31.10.2020 um 16:30 Uhr mit dem Auswärtsspiel gegen den TuS Rüssingen weiter.


Danach folgt dann noch ein Auswärtsspiel beim TB Jahn Zeiskam am Sonntag, 8.11.20 um 14:30 Uhr.


Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Mannschaft beim nächsten Heimspiel gegen den ASV Fußgönheim am Sonntag 15.11.2020 um 16:00 Uhr wieder im Bienwald-Stadion unterstützen würden.


 


Bleiben Sie gesund, denn das Löwenrudel zählt auf Sie.


FC Bienwald Kandel e.V.


Führungskreis


 








FC Bienwald Kandel e.V. Mitgliederversammlung 2020



Liebes Vereinsmitglied,


gemäß § 10 unserer Satzung sollte im 3.Quartal 2020 eine ordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden. Aufgrund der Corona Pandemie und den damit vorgegebenen Auflagen hatten wir noch gehofft, dass die Bedingungen gelockert werden können.


Durch die aktuellen Anstiege der Infektionszahlen und den damit verschärften Vorgaben durch unsere Regierung sieht sich der Führungskreis des FC Bienwald Kandel e.V. nicht im Stande in diesem Jahr eine ordnungsgemäße Mitgliederversammlung durchzuführen.


Im Sinne der Allgemeinwohlverpflichtung haben wir im Führungskreis daher einstimmig beschlossen, keine Mitgliederversammlung im Jahr 2020 einzuberufen.


Wir hoffen in Ihrer aller Interesse gehandelt zu haben. Bleiben Sie und Ihre Angehörigen GESUND.


Mit löwenstarken Grüßen


Christian Burgstahler


Führungskreissprecher


FC Bienwald Kandel e.V.


 


Zur Info:


Gemäß §10  unserer Satzung hier der Wortlaut der Einladung zur Mitgliederversammlung:


4) Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt unter Mitteilung der Tagesordnung durch den Sprecher des Führungskreises durch Veröffentlichung im Amtsblatt der Verbandsgemeine Kandel. Zwischen dem Tag der ersten Veröffentlichung des Termins und der vorgeschlagenen Tagesordnung und dem Termin der Mitgliederversammlung muss eine Frist von mindestens drei Wochen liegen.








Weihnachtsfeier 2020 beim FC Bienwald Kandel fällt aus



(stg) Nachdem wir im vergangenen Jahr eine alte Tradition des VfR Kandel mit einer großen Weihnachtsfeier wieder aufgenommen hatten, müssen wir uns leider mit dem Gedanken vertraut machen, dass wir eine solche Feier in diesem Jahr nicht durchführen können bzw. dürfen.


Bei der letzten Weihnachtsfeier gab für unsere mehr als 120 Gästen schöne Anekdoten von der 1.Mannschaft, der in die C-Klasse aufgestiegenen II.Mannschaft und von unseren Junglöwen, die in die A-Junioren Landesliga aufgestiegen sind, zu erfahren.


Leider ist es uns in diesem Jahr aus den unzählige Male erwähnten Gründen nicht möglich eine solche Feier zu organisieren.


Daher fällt die gemeinsame Weihnachtsfeier des FC Bienwald Kandel e.V. in diesem Jahr aus.


Von unserer Jugendabteilung wird eine Weihnachtsfeier im kleineren Rahmen und bei den Senioren jeweils eine individuelle, interne Feier - unter Einhaltung der dann gültigen Corona-Verordnung - in Erwägung gezogen.


FC Bienwald Kandel e.V.


Führungskreis


 


 


 


 








A-Junioren Landesliga: SG 1.FC 08 Haßloch/JSG VfB Haßloch : FCB Kandel 5 : 1 (5 : 1)



Wieder durch frühe Gegentore, diesmal in der 6. und 7. Minute geriet der FC Bienwald in Rückstand. Am Ende der Fehlerkette stand diesmal auch der Torhüter im Mittelpunkt.
Ansonsten ließ die neu formierte 5er-Kette in der ersten Halbzeit nicht viel zu. Nachdem der Anschlusstreffer zuvor dreimal knapp verpasst wurde, fiel dieser dann in der 45. Minute


Dennis Hanß verwandelte einen an Lucien Scherrer verursachten Foulelfmeter zum 1:2 Pausenstand.


Gleich mit Beginn der zweiten Hälfte wurden die A-Junioren mit dem dritten Treffer wieder kalt erwischt. Ein Freistoß konnte von Torhüter Denkmann statt über das Tor nur an die Latte gelenkt werden. Die Gastgeber reaktionsschneller und der zweite Ball wurde per Kopf im Tor versenkt.


Der vierte Treffer nach einem sehenswerten Konter in der 59. Min. so etwas wie eine Vorentscheidung. Ein Kopfball von Innenverteidiger Adrian Michels kurz danach wurde mit einer Glanzparade vom Torwart noch von der Linie gekratzt. Vielleicht wäre bei einem Treffer noch etwas möglich gewesen.


Der Schlusspunkt zum 5:1 dann wieder eine Mischung aus Unentschlossenheit im Zweikampf und mangelnde Reaktionsschnelligkeit beim zweiten Ball.


So stand am Ende eine verdiente Niederlage, die etwas zu hoch ausgefallen ist, gegen ein heimstarkes und mannschaftlich geschlossenes Haßlocher Team.


Mit der dritten Niederlage in Folge ist die A-Jugend auf den achten Tabellenplatz gerutscht, der damit Abstiegsrunde bedeuten würde.


Nach der Ferienpause folgt am Freitag, 30.10. um 19:00 Uhr ein weiteres Auswärtsspiel beim Mittabellenführer TuS Altrip, der noch ohne Niederlage ist. Vielleicht trägt die Systemumstellung hier dann erste Früchte.(VH)








Auch in der Verbandsliga erneute Niederlage gegen Gau-Odernheim



Wie bereits unter der Woche im Verbandspokal, verlieren die #kannlerlöwe auch in der Verbandsliga gegen den TSV Gau-Odernheim.


Die Gäste nutzen in der 12.Minute auch in diesem Spiel ihre allererste Torchance um in Führung zu gehen. Nach einem Angriff über die rechte Seite vollendete Ömer Er zum 0:1.


Der FC Bienwald drängte danach direkt auf den Ausgleichstreffer. Julian Herrmann und Kubilay Sahin scheiterten kurz hintereinander. Wenige Minuten später hielt der Gästetorhüter Daniel Diel einen Kopfball von Julian Herrmann aus nächster Nähe. Es war wie verhext und so stand es zur Halbzeit immer noch 0:1.


Auch zu Beginn der zweiten Hälfte war der FC Bienwald die klar spielbestimmende Mannschaft. Es dauerte bis zur 54. Minute ehe der Ausgleichstreffer fiel. Renaldo Balasa traf mit einem sehenswerten Schuss zum 1:1.


Im weiteren Spielverlauf wurden Torchancen immer mehr zur Mangelware. In der 73. Minute nutzten die Gäste erneut ihre Chance. Jonas Krautschneider erzielte das 1:2 nach einem Angriff über die linke Seite.


In der Schlussphase drückten die #kannlerlöwe nochmal auf die Tube. Yannik Berdel scheiterte gleich drei Mal (83., 86. und 88. Minute) vor dem Gästetor, genauso wie Murat Cetinkaya (93.Minute) und Lukas Seringer (94.Minute).


Fazit: Der FC Bienwald war in beiden Partien die spielbestimmende Mannschaft, verpasste es aber die zahlreichen Chancen in etwas Zählbares umzumünzen. Die Gäste aus Gau-Odernheim hingegen nutzten ihre wenigen Chancen sehr effizient und gehen somit zwei Mal als Sieger vom Platz. (JA)



KUEHNASTR
Das viel umjubelte 1 : 1 durch Balasa nach sehenswerter Direktabnahme





FC Bienwald Kandel : TSV Gau-Odernheim 0 : 2



Pokalaus im Achtelfinale des Bitburger Verbandspokal gegen Gau-Odernheim!


Der FC Bienwald macht das Spiel und der TSV Gau-Odernheim die Tore. So in etwas lässt sich das Pokalspiel am vergangenen Mittwochabend in einem Satz zusammenfassen.


Die erste Spielhälfte bot wenig Highlight. Die Gäste aus Gau-Odernheim gingen bereits in der 8.Minute mit 0:1 in Führung. Jonathan Maier nutzte den Ballverlust im Kandler Mittelfeld eiskalt aus. Danach setzten die Gäste den Fokus auf die Verteidigung, standen tief und machten die Räume eng. Die #kannlerlöwe fanden dagegen zunächst kein Gegenmittel.


Während der Halbzeitpause fand Trainer Marco Weissgerber offenbar die richtigen Worte. Die #kannlerlöwe legten los wie die Feuerwehr. Die ersten 20-25 Minuten kreierte sich der FC Bienwald so Torchancen fast im Minutentakt. Doch keine der zahlreichen Chancen führte zu einem Tor für die Gastgeber, die sich den Anschlusstreffer redlich verdient hätten. 


In der 64.Minute erhöhten die Gäste dann per Strafstoß auf 0:2. Torhüter Marcel Weber konnte den Konter der Gäste nur mit einem Foulspiel entschärfen. Nachdem Benedikt Brück in der 70.Minute die gelb-rote Karte sah, war das Schicksal besiegelt. 


Dennoch gaben sich die #kannlerlöwe bis zur letzten Spielminute nicht geschlagen und setzten alles daran auch in Unterzahl das Spiel noch zu drehen. Trauriger Höhepunkt war wohl der Pfostentreffer von Yannik Berdel in der 78.Minute, denn viele wähnten den Ball schon im Netz. 


So blieb es beim 0:2 Endstand! Die Möglichkeit zur Revanche bietet sich bereits am kommenden Sonntag. Da ist der TSV Gau-Odernheim erneut zu Gast im Bienwaldstation. (J.A.)


 



KUEHNASTR
Kopfball von Yannik Berdel findet leider nicht das Tor





Wichtiger 2:3 Sieg in Marienborn!



Die #kannlerlöwe erwischten beim TuS Marienborn einen guten Start in die Partie. Bereits in der 9. Spielminute ahndete der Schiedsrichter einen regelwidrigen Rückpass der Gastgeber mit einem indirekten Freistoß. Pascal Hüll erzielte in der Folge das 0:1 aus 5 Metern Torentfernung. Moritz Freisler setzte sich in der 16. Minute im Zentrum gut durch und erzielte den 1:1-Ausgleichstreffer.


Doch der FC Bienwald Kandel ließ sich nicht unterkriegen. Noah Beierle stellte mit seinem Tor in der 22. Minute die Führung wieder her. Er setzte sich nach einem wunderbaren Zuspiel von Julian Herrmann im Eins-gegen-Eins gegen den Torwart des TuS durch.


Nach einer langen verletzungsbedingten Spielunterbrechung musste Noah Beierle in der 35. Minute verletzt vom Feld. Danach wurde die Partie zunehmend hektischer. Noch vor dem Seitenwechsel zeigte der Schiedsrichter in der 45 + 3. Minute auf den Punkt. Pascal Hüll verwandelte den Foulelfmeter sicher zum 1:3 Halbzeitstand.


In der zweiten Hälfte waren die Gastgeber aus Marienborn die klar spielbestimmende Mannschaft. Sie erspielten sich viele gute Torchancen und ließen den #kannlerlöwe phasenweise nur wenig Luft zum Atem. In der 76. Minute verkürzte der TuS Marienborn in Person von Klaus Patrick Huth auf 2:3. Zuvor traf sein Schuss von der Strafraumkante nur die Latte.


Doch es änderte nichts mehr. Der FC Bienwald kämpfte sich nach dem Anschlusstreffer wieder in die Partie und ließ nichts mehr zu. Und so blieb es beim 2:3 Endstand! (JA)



KÜHNASTR
Beierle zum 1-2 in Marienborn





Wieder Tageskasse bei den Heimspielen



(stg) Nachdem es beim Derby gegen Rülzheim keine Tageskasse gegeben hat, kehren wir ab dem Heimspiel gegen den TSV Gau-Odernheim am Sonntag, 11.10.2020 ab 15:00 Uhr wieder zu unserer alten Ticketausgabe zurück. Anpfiff der Partie ist um 16:00 Uhr.


Beim Spiel gegen Rülzheim mussten wir - Aufgrund einer anonymen Anzeige wegen nicht Einhaltung des Mindestabstandes und in Abstimmung mit der Stadt Kandel - noch einen Kartenvorverkauf organisieren. Ebenso waren zugeteilte u.a. "nummerierte Blöcke" und Abstandsregelungen weitere Auflagen. Das Spiel gegen Rülzheim hat aber auch gezeigt, dass der enorme Aufwand sich gelohnt hat. 


Alle Gäste waren sehr diszipliniert und hielten sich an unsere Vorgaben. Hierfür möchten wir uns bei allen Zuschauern und Helfern recht herzlich bedanken. 


Geblieben sind jetzt noch die Zutrittsregistrierung, die Abstands- und Hygieneregelungen, die "markierten 10er Boxen" und die reservierten Bereiche für unsere Dauerkartenbesitzer. Das bedeutet, dass unsere Fans sich wieder aussuchen können, wo sie stehen möchten - sofern sie die Abstandsregeln einhalten und nicht mehr als 10 "befreundete" Personen sich in einer "Box" aufhalten. Für die angereisten Fans aus Gau-Odernheim haben wir die Blöcke 39 - 44 reserviert. 


Wir vertrauen auch hier auf die Eigenverantwortung und Diziplin der Zuschauer bei der Auswahl ihres Platzes. 


Nichtsdestotrotz haben wir auch bei diesem Spiel Ordner im Einsatz, die die Einhaltung der Vorgaben überprüfen und ggf. korrigieren.


 


Beachten Sie bitte immer die Corona-Vorschriften und bleiben Sie gesund.


 


FC Bienwald Kandel


Führungskreis








A-Jugend Landesliga Vorderpfalz FCB Kandel : FC Phönix Bellheim 1 : 4 (0 : 1)



Auf die frühe Führung der Gäste in der 2. Min. folgten diesmal nicht hängende Köpfe, sondern druckvolle 30 Minuten mit zwei Riesenmöglichkeiten zum Ausgleich von Adrian Michels der freistehend aus 6 m vergab und Kevin Exner, der es zu genau machen wollte und aus 14 m nur die Latte traf.


Der FC Kandel mit mehr Spielanteilen und den einzigen Torchancen gegen hart agierende Bellheimer mit 4 gelben Karten in Hälfte eins. Die Kaltschnäuzigkeit vorm Tor wie auch im Spiel in Friesenheim abhandengekommen. So ging es für die bessere Mannschaftmit einem Rückstand in die Halbzeit.


In der zweiten Halbzeit bemüht das Blatt zuwenden, am Ende fehlte dann neben Leidenschaft, Laufbereitschaft und Glauben an die eigene Stärke auch die spielerischen Mittel um sich gegen die kompakt verteidigenden Gäste durchzusetzen. Ein typisches Kandler Gegentor der Treffer zum 0:2 in der 53. Min. aus dem Nichts, mit mangelnder Abstimmung von Innenverteidiger und Torwart.


Ein Konter in der 67. Min. brachte die Vorentscheidung mit viel zu viel Platz für Flankengeber und Torschütze. In der 75. Min. hielt Torhüter David Denkmann einen Elfmeter nach einer vollkommen überflüssigen Foulspiel am Strafraumeck , ehe die Gäste nach einem krassen Stellungsfehler ihre Effizienz vor dem Tor mit dem vierten Treffer unter Beweis stellten. Kevin Exner gelang in der 87. Min. noch der Ehrentreffer zum Endstand von 1:4.


Wenn es nicht endlich gelingt die einfachen Fehler abzustellen und die Torchancen zu nutzen werden die A-Junioren in kommenden Wochen wohl weiter nach unten durchgereicht.


Es folgen nämlich zwei Auswärtsspiele bei den Titelfavoriten Haßloch und Altrip.


Am Samstag, den 10.10. um 14:00 Uhr ist Anpfiff bei der SG 08 Haßloch/JSG VfB Haßloch.


 








FC Bienwald Kandel I : SV Rülzheim I ( 1 : 1)



Zwei Punkte in letzter Minute im Derby verschenkt!


Am Sonntagabend stand im zweiten Heimspiel der Saison gleich das zweite Derby gegen den SV Rülzheim auf dem Programm.


In der ersten Spielhälfte waren die #kannlerlöwe die klar bessere und spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der 3.Minute wurde Noah Beierle im Strafraum zu Fall gebracht. Pascal Hüll verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0.


 Auch im weiteren Spielverlauf hatten die Kandler das Spiel fest im Griff und erspielten sich Torchance um Torchance. Sie verpassten es aber den sprichwörtlichen Sack zu zumachen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hielt der Rülzheimer Torhüter Kadir Yalcin seine Mannschaft sensationell im Spiel. Zunächst scheiterte Noah Beierle im Eins gegen Eins am Gästetorwart und danach Yannik Berdel per Kopf.


Nach dem Seitenwechsel verloren die Kandler das Spiel immer mehr aus der Hand. Beide Mannschaften versuchten es überwiegend mit langen Bällen, die immer wieder von der gegnerischen Abwehr abgefangen wurden. 


Mit zunehmendem Spielverlauf wurde die Partie dann immer hektischer. In der 92.Minute nutzte der Rülzheimer Jannik Langer seine Chance nach einem Eckball und erzielte den Ausgleichstreffer zum 1:1 per Kopf. (J.A.)


 



KUEHNASTR
Der Rülzheimer Torwart hielt fast alles





A-Jugend Landesliga Vorderpfalz VfR Friesenheim : FCB Kandel 4 : 1 (2:0)



Ganz viel besprochen und vorgenommen, aber nur wenig umgesetzt. Als der FC Kandel so langsam im Spiel angekommen war stand es bereits nach 17 Minuten 2 : 0 durch einen schnell und direkt vorgetragenen Gegenangriff und einen unbedrängten Außenristschuss aus 22 m.


Gegen die schnellen Außenspieler fand man über 90 Minuten keine Lösung, weder im 1:1 noch beim Verhindern der Zuspiele.


Und da es der FC Kandel gegen die harte und aggressive, aber nicht unfaire Spielweise der Gastgeber zu oft mit Einzelaktionen versuchte bzw. sich zu spät vom Ball trennte, konnte die durchaus wacklige Defensive der Friesenheimer einschließlich Torhüter immer wieder rechtzeitig klären. So ging es mit einem Rückstand in die Halbzeit, auch weil Kevin Exner und Dennis Hanß die beiden besten Möglichkeiten ungenutzt ließen.


Nach Wiederanpfiff nahe am Anschlusstreffer viel nach einer Unachtsamkeit beim Einwurf und einem missglückten Klärungsversuch in der 55. Min. der dritte Treffer.


Die Kandler A-Junioren warfen nun alles nach vorne, aber zweimal Dennis Hanß, Luca Pfitzmann und Marc Baumann vergaben beste Torchancen ehe in der 81. Min. Kevin Exner auf Zuspiel von Kevin Jarczewski der Anschlusstreffer gelang. Das Aufbäumen gegen die Niederlage kam zu spät und wurde in der 90. Min. mit einem Kontertreffer zum 4:1 Endstand beendet.


Am Ende stand eine frustrierende und wieder unnötige Auswärtsniederlage.


Am Samstag, den 3.10. um 16:00 Uhr geht es Zuhause auf Kunstrasen gegen den zweikampf- und offensivstarken Aufsteiger FC Phönix Bellheim.


Wenn es nicht gelingt die immer gleichen Fehler zu reduzieren und ein schnelles direktes Kombinationsspiel aufzuziehen, wird man am Ende wieder mit leeren Händen dastehen. VH)








FC Bienwald nimmt Hürde im Verbandspokal in Hohenecken



Hohenecken, 23.09.2020. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat der FCBK das Auswärtsspiel im Bitburger Verbandspokal am Mittwochabend beim TuS Hohenecken mit 3:1 gewonnen. Auch wenn einige Stammkräfte geschont wurden bzw. verletzungsbedingt nicht dabei waren, bot die junge Kandler Elf den zahlreich mitgereisten Fans einen tollen Pokalfight. Taktisch und läuferisch war man dem Gegner überlegen. Die Treffer fielen zum richtigen Zeitpunkt und wurden allesamt überragend herausgespielt. So das 0:1 (36. Minute) von Rico Sachs, der nach toller Vorarbeit von Aaron Schmitt mustergültig bedient zum Führungstreffer vollstreckte.

Nach dem Seitenwechsel setzte sich Renaldo-Doru Balasa auf der rechten Seite im Strafraum der Gastgeber durch und spielte geschickt zurück auf den freistehenden Pascal Hüll, der das 0:2 (56.) ins Netz schob. Kurios das 0:3 (81.), als sich wiederum der starke Balasa – diesmal auf der linken Seite – durch die Gegnerschar künstelte und mit einer punktgenauen Flanke den eine Minute zuvor eingewechselten Noah Beierle den Matchball zum Vorentscheid per Kopf auflegte. Das 1:3 (88.) kurz vor Schluss war nur noch Kosmetikkorrektur.

Nach der unnötigen Niederlage im dritten Ligaspiel ist der FCBK wieder auf Kurs und man darf gespannt sein, wie sich die Weisgerber-Elf weiter in den laufenden Wettbewerben präsentieren wird. Als nächstes geht es im Pokalachtelfinale zu Hause gegen den TSV Gau-Odernheim. (KK)


KÜHNASTR
Beierle nach seinem Tor zum 0:3 im Pokal in Hohenbrücken





Schiedsrichter gesucht !



FC Bienwald Kandel braucht Schiedsrichter. Werde Schiedsrichter oder Schiedsrichterin


 


(stg) Derzeit haben wir nur einen aktiven Schiedsrichter beim SWFV gemeldet. Im Südwestdeutschen Fußballverband gibt es rund 1.500 Schiedsrichter, die fast jede Woche im Einsatz sind, damit der Spielbetrieb in allen Spielklassen gewährleistet wird. Damit auch wir unser Soll gemeldeter aktiver Schiedsrichter erfüllen können, Bedarf es Deiner Hilfe und Unterstützung. Hierzu werden zwei Schiedsrichterlehrgänge vom 16. - 18.10.2020 und vom 04. – 06.12.2020 in der Sportschule Edenkoben angeboten.


Übrigens Timo Gerach (Foto) hat auch mal als Jungschiedsrichter angefangen und ist jetzt auf dem Sprung aktiv in der DFL Fußball-Bundesliga Spiele zu leiten. Als Videoschiedsrichter ist er bereits im Einsatz.


Wer jetzt Interesse daran hat wendet sich bitte an Annette Jung (annette-kandel@web.de), um die Vorteile einer/s Schiedsrichterin/er zu erfahren.


 


Wir freuen uns auf Deine Anfrage.


 


FC Bienwald Kandel



Schiedsrichter gesucht














Verhaltensregel



Aufgrund einer anonymen Anzeige bei der Polizei beim Verbandsligaheimspiel gegen den TB Jahn Zeiskam gelten - in Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Kandel - folgende Vorgaben:



  1. Schriftliche Registrierung nach Corona-Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz (DSGVO Art. 16)

  2. Dauerkartenbesitzer und Helfer des FC Bienwald Kandel müssen sich mit Kartennummer anmelden (eigener Eingangsbereich, markierter Stehplatzbereich, Meldedaten bereits hinterlegt)

  3. Tragen des Mund- und Nasenschutzes beim Zugang/Verlassen des Sportgeländes bzw. des Stehplatzes, sowie um den Ausschank-/Grillbereich (ohne entsprechendem Schutz kein Zugang bzw. Verweis vom Gelände)

  4. Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m zu einer benachbarten Person (gilt nicht für Personen aus dem gleichen Haushalt)

  5. Beim Kauf von 10er Eintrittskarten werden nummerierte Stehplatzblöcke zugewiesen (hier entfällt der Mindestabstand; Einteilung nach Kaufuhrzeit)

  6. Abstand zwischen den markierten Blöcken von 1,5 m (dazwischen dürfen keine Personen stehen!)

  7. Der Ordnungsdienst bzw. das Ordnungspersonal übt bei Zuwiderhandlung das Hausrecht aus

  8. Einhaltung der markierten Laufwege

  9. Kein Zugang während/nach der Halbzeitpause (Verbandsliga)

  10. Zugewiesene Plätze für Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte (mit Ausweis)

  11. Aktuelle Gesamtbesucherzahl 500 Personen (ab16.09.2020)


FC Bienwald Kandel e.V.


Führungskreis



stg
Zuschauerregistrierung_FCBK





Derbysieger, Derbysieger!



FC Bienwald Kandel siegt gegen TB Jahn Zeiskam mit 1:0 !


(ja) Das erste Saisonspiel in der Verbandsliga Südwest gegen den TB Jahn Zeiskam konnten die #kannlerlöwe mit 1:0 für sich entscheiden. Die 350 Zuschauer sahen auf dem Kandler Kunstrasenplatz ein spannendes, umkämpftes aber dennoch faires Verbandsligaspiel.


In der ersten Spielhälfte war die Partie relativ ausgeglichen. In der 27.Minute hatte Stürmer Noah Beierle bereits die Chance zum 1:0-Führungstreffer. Der Ball landete im Netz, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Auch Pascal Hülls sehenswerter Fallrückzieher verfehlte das gegnerische Gehäuse knapp und so blieb es beim 0:0 Halbzeitstand.


Kurze nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste aus Zeiskam den Führungstreffer zu erzielen. Doch Torhüter Patrick Aust parierte glänzend! Kurz darauf zeigte Schiedsrichter Marcel Mai nach einem Foul an Noah Beierle im Strafraum auf den Punkt. Pascal Hüll verwandelte den Foulelfmeter in der 56.Minute sicher und erzielte so das 1:0.


Insbesondere die Schlussviertelstunde war etwas hektischer, mit einigen Fouls und mit einem klaren Chancenplus für den FC Bienwald. Doch die Chancen von Noah Beierle (78. Min.), Lukas Seringer (81. Minute) und Pascal Hüll (89.Min) führten nicht um gewünschten Erfolg und so blieb es beim 1:0 Endstand.


Gespannt sein darf man auf das Auftreten unserer Mannschaft am Sonntag um 15.30 Uhr beim ASV Fußgönheim!


Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Fans bei diesem schweren Auswärtsspiel.








Landesliga Vorderpfalz - gelungener Start der A-Junioren



FCB Kandel : SG FG 08 Mutterstadt/JSG MuLi  5 : 0  (2:0)


(vh) Ohne 7 verletzte Spieler wurde die SG MuLi vor gut 60 Zuschauern von Anfang an unter Druck gesetzt. Die frühe Führung durch Innenverteidiger Adrian Michels nach Eckball in der 5. Minute sorgte zusätzlich für Sicherheit. Danach Riesenmöglichkeiten u.a. durch Lucien Scherrer und Kevin Exner, aber erst Jonas Hartl in der 27. Min. nach tollem Spielzug über den rechten Flügel, erzielte den längst überfälligen zweiten Treffer.


Durch einen Doppelschlag von Dennis Hanß in der 47. und 49. Minute zum 3:0 und 4:0 war das Spiel gegen teilweise überforderte Gäste entscheiden. In der 55. Min. belohnte sich der eingewechselte Johannes Weißmann selbst für seinen couragierten Auftritt per Abstauber zum 5:0.


Der gute Gästetorwart, Abschlusspech sowie ein Latten- bzw. Pfostentreffer von Kevin Exner und Dennis Hanß verhinderten einen zweistelligen Sieg. Getrübt wurde der Sieg durch die Sprunggelenksverletzung von Jonas Hartl, der dem Team mehrere Wochen fehlen wird.


Am Samstag, 12.09.2020 kommt es um 15:00 Uhr in Schwanheim zum ewigen Duell mit der SG ASV Lug/Schwanheim.


Seit der B-Jugend liefern sich die beiden Teams unterhaltsame Spiele, meist mit dem besseren Ende für den FC Kandel. Sei es der sensationelle 7:0 Heimsieg am letzten Spieltag im ersten Jahr B-Jugend gleichbedeutend mit dem Verlust der Meisterschaft für Lug/Schwanheim, dem 3:0 Auswärtssieg im zweiten Jahr und damit Vorentscheidung in der Meisterschaft für den FC Kandel, dem knappen 1:0 Kreispokalsieg in Siebeldingen nur wenige Wochen später oder im ersten Jahr A-Jugend das unglaubliche Comeback mit 5:5 in Schwanheim nach 5:0 Rückstand.


Die A-Junioren freuen sich über jeden Fan bei diesem schweren Auswärtsspiel.








Es geht wieder los. Die Verbandsligarunde beginnt am 6. September 2020



Der Start ist mit dem Heimspiel der 1. Mannschaft am 06.09.2020 um 18:00 Uhr gegen den TB Jahn Zeiskam!


Bitte denken Sie an die Corona-Bestimmungen. Bei allen Heimspielen des FC Bienwald Kandel gilt u.a. die Erfassung der Meldedaten, sowie eine Zuschauerbegrenzung auf 350 Personen. Kommen Sie daher rechtzeitig vor dem Spiel um unnötige Wartezeiten auszuschließen. Ist die Obergrenze erreicht dürfen wir keine Zuschauer mehr zum Spiel zulassen. (stg)


Bitte haben Sie hierfür Verständnis und bleiben sie gesund.


Service für Dauerkarteninhaber:


Beim Kauf einer nummerierten Dauerkarte werden einmalig ihre Daten erfasst und bei den Heimspielen ein Platz reserviert.


FC Bienwald Kandel e.V.








Auch unsere II.Mannschaft startet in die Saison 2020/2021



Für unsere II. Mannschaft mit ihrem Trainer Sebastian Götz beginnt die Meisterschaftsrunde am


06.09.2020 um 12:45 Uhr gegen den TV Hayna


mit einem Heimspiel. Nach dem dritten Platz in der Vorsaison gilt es jetzt die Position zu behaupten und so lange als möglioch „oben mit zu spielen“.


Bitte denken Sie an die Corona-Bestimmungen. Bei allen Heimspielen des FC Bienwald Kandel gilt u.a. die Erfassung der Meldedaten, sowie eine Zuschauerbegrenzung auf 350 Personen. Kommen Sie daher rechtzeitig vor dem Spiel um unnötige Wartezeiten auszuschließen. Ist die Obergrenze erreicht dürfen wir keine Zuschauer mehr zum Spiel zulassen. (stg)


Bitte haben Sie hierfür Verständnis und bleiben sie gesund.


Auch hier würde sich die Mannschaft über eure Unterstützung freuen.


FC Bienwald Kandel e.V.








A-Junioren IKK Verbandspokal Südwest



FC Bienwald Kandel : TSV 1899 Königsbach   1:2  (0:2)


(vh) Nicht immer gewinnt das bessere Team. Um diese Erfahrung sind die A-Junioren reicher. Trotz einiger Personalsorgen hatte der FC Kandel vor über 70 Zuschauern früh drei Riesenmöglichkeiten zur Führung von Kevin Exner per Kopf nach mustergültiger Flanke von Dennis Hanß, Jonas Hartl der ein Rückpass zum Torhüter erlief und nochmals Kevin Exner. Aus dem Nichts der Führungstreffer der Gäste nach einem langen Ball und Abstimmungsproblemen im eigenen 16er. Ein nicht gegebener Foulelfmeter nach Foul an Kevin Exner und eine weitere Großchance von Dennis Hanß, der allein auf den Torhüter zulaufend an diesem scheiterte, verhinderten den hochverdienten Ausgleich. Kurz vor der Pause vollkommen überraschend das 0:2 nach fast dem gleichen Muster wie beim ersten Treffer.


Gegen die nun in der zweiten Halbzeit noch tiefer stehenden Königsbacher versuchte der FC Kandel alles, um das Spiel noch zu drehen. Mit etlichen Fouls, die insgesamt 4 gelben Karten nach sich zogen, und ungeahndetem Zeitspiel wurde von den Gästen immer wieder versucht das Tempo herauszunehmen. Mit dem Anschlusstreffer von Dennis Hanß in der 61. min. über die linke Seite nach feiner Einzelleistung keimte nochmals Hoffnung auf. Trotz der ein oder anderen brenzligen Situation gelang der Ausgleichstreffer nicht mehr.


Eine bittere und unverdiente Niederlage. Dem FC Kandel fehlte in den spielentscheidenden Situationen nicht nur das notwendige Spielglück, sondern auch ein lauffreudiger Schiedsrichter mit Durchblick, ohne gefühlter Entscheidungsfindung nach dem Lotterieprinzip. Nur 3 Minuten Nachspielzeit nach unzähligen Unterbrechungen toppte das Ganze am Ende noch.


Am Samstag, 5.9 um 16:00 Uhr beginnt die Runde in der Landesliga Vorderpfalz mit einem Heimspiel gegen die SG FG Mutterstadt/Limburgerhof. Spielort ist in Kandel.


Bitte unterstützt unsere Jungs wieder durch zahlreiches Erscheinen.








Verbandspokal 3. Runde: FSV Offenbach : FC Bienwald Kandel 0 : 2 (0 : 1)



Erstes Pflichtspiel, erster Derbysieg!


6 Monate nach dem letzten Pflichtspiel stand am Sonntag in der 3.Rundes des Bitburger Verbandspokals mit dem FSV Offenbach direkt ein Derby auf der Tagesordnung.


Bei regnerischem Wetter fanden die #kannlerlöwe im Offenbacher Queichtalstadion gut in die Partie. Bereits in der 17. Spielminute konnte Noah Beierle den 0:1-Führungstreffer für den FCB erzielen. Er setzte sich auf der linken Außenbahn gegen mehrere Offenbacher Spieler durch und schloss mit einem Schuss ins lange Eck sicher ab.


Wenige Minuten später hatten die Gastgeber die Chance zum Ausgleich. Daniel Szardorf verfehlte nach einer scharfen Flanke nur um wenige Zentimeter das Kandler Tor.


Nach dem Seitenwechsel ging es wesentlich robuster zur Sache. Viele Fouls und wenige Torchancen prägten das Spiel. So musste Gustavo Rudy in der 51. Minute nach dem harten Einsteigen von Lukas Manger verletzt vom Platz.  In der 70. Spielminute sah der Offenbacher Luca Felix dann die rote Karte nach einem Foul an Christian Ochs an der Seitenlinie.


Erst in der 88.Minute gelang es den sprichwörtlichen Sack zu zumachen. Nach einem Foul an David Wagner an der Strafraumkante zeigte Schiedsrichter Stephan Rüdiger auf den Punkt. Noah Beierle verwandelte den Foulelfmeter sicher zum 0:2 Endstand. (J.A.)








Löwenstarken Dank an alle Freunde und Förderer des FC Bienwald Kandel e.V., die uns beim Voting unterstützt haben.



Die Sparkasse Germersheim-Kandel hatte die Möglichkeit geschaffen vom 8. Juni bis 20. Juli 2020 online für seinen Verein zu voten und ihn somit zu unterstützen.


„Gerade in diesen schwierigen Zeiten finden wir es wichtig, das ehrenamtliche Engagement im Landkreis Germersheim zu unterstützen und mit den Mitteln aus unserem Fördertopf möchten wir unseren Beitrag dazu leisten“, so Vorstandsvorsitzender Siegmar Müller.


Je mehr Stimmen ein Verein im Abstimmungszeitraum erhalten hat, desto besser war seine Platzierung am Ende des Votings. Die 30 bestplatzierten Vereine wurden mit insgesamt 25.000 Euro gefördert. Alle Vereine ab 50 Stimmen erhielten mindestens eine Spende von 250 Euro.


So konnte auch dem FC Bienwald Kandel eine Zuwendung von 250,00 € seinem Vereinskonto gutgeschrieben werden. Vielen Dank. (stg)


FC Bienwald Kandel e.V.








Arbeitseinsatz in Minderslachen



(stg) Am 01. August 2020 fand in Minderslachen ein Arbeitseinsatz rund um die Spielfelder statt. Auch wurde eine nicht mehr verkehrssichere Schaukel abgebaut.


Bei mehr als 30 Grad waren unter der Leitung von Erich Jung und Willi Wagner auch die A-Junioren in Mannschaftsstärke ab 8:30 Uhr angetreten. Hierfür bedanken wir uns bei den Trainern Volker Hanß und Udo Stengl für das Engagement.


Leider konnten nicht alle Arbeiten erledigt werden, da zum Teil zugesicherte Helfer nicht kamen und Maschinen (zu wenig Personal) nicht eingesetzt werden konnten. Die Restarbeiten werden in einem weiteren Arbeitseinsatz neu terminiert.


Annette Jung und Michael Staiger vom Führungskreis bedankten sich auch vor allem beim Bauhof der Stadt Kandel für die Gerätschaften, bei Walter Degitz, Roland Pfirrmann, Rüdiger Kühnast (Foto) und für die Pünktlichkeit der A-Junioren.


Bei Weck, Worschd und ... Wasser wurde der Arbeitseinsatz um 14:00 Uhr beendet.


Nochmals löwenstarken Dank an alle Helfer.


FC Bienwald Kandel e.V.


Führungskreis








WIR SUCHEN DICH, TRAINER FÜR UNSERE C-JUNIOREN



Liebe Sportkamerad*innen,
auch wenn die Corona-Situation noch keine verlässlichen Angaben zur neuen Spielzeit 2020/21 machen lässt, haben sich der FC Bienwald Kandel und der FVP Maximiliansau in vielen guten Gesprächen auf eine Kooperation im Jugendbereich B- und C-Jugendliche geeinigt.
In den letzten Zügen der finalen Kooperationsgespräche ist uns leider der eigentlich geplante Trainer für die neue C-Jugend abgesprungen und wir sind deshalb dringend auf der Suche nach einer/m Trainer*in, der/die unsere 16 motivierten Jugendliche (Jahrgang 2006/2007) trainieren möchte.
Wir bieten dafür:
- Trainingsplätze (Rasen und Kunstrasen) für 2 Trainingseinheiten pro Woche, im direkten Wechsel bei den Vereinen in Kandel und Maxau
- Gut ausgestattetes Trainingsequipment an beiden Standorten
- Übernahme von organisatorischen Aufgaben durch einen zusätzlichen Betreuer
- Einen engen Austausch mit den Jugendleitern /-koordinatoren beider Vereine
- Eine vergütete Aufwandsentschädigung für Trainer ohne (gültige) Lizenz
- Übernahme der Kosten bei Wunsch für Trainerqualifizierungen
- Eine entsprechende finanzielle Vergütung bei vorhandener/ gültiger Lizenz
- Und natürlich eine rege Kameradschaft und Vereinsleben in beiden Vereinen
Die Rahmenbedingungen sind da und vor allem auch eine motivierte Mannschaft, die bereits Ende Juni sich zum ersten Mal zusammentreffen will – bist du als neue/r Trainer*in dabei?
Bitte melde dich bei Interesse oder weiteren Rückfragen gerne bei:
Mario Müller (Jugendkoordinator Leistungsbereich Kandel)
0151-52365771
soma.mueller@web.de
Peter Böser (Jugendleiter Maxau)
0176-10536988
jugendleiter@fvp-maximiliansau.de








FC Bienwald Kandel - Glückwunsch zum Meister der Landesliga-Ost und zum Aufstieg in die Verbandsliga-Südwest



Die Führungskreismitglieder des FC Bienwald Kandel gratulieren der 1. Mannschaft mit ihrem Trainer Marco Weisgerber sowie Trainerstab und Betreuer/innen für die verdiente Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Verbandsliga recht herzlich.


Wir wünschen euch viel Erfolg für die kommende Saison in der Verbandsliga!


Die Führungskreismitglieder des FC Bienwald Kandel e.V.



R. Kühnast
Meistermannschaft des FC Bienwald Kandel Saison 2019-20





Die B- und C-Jugend des FC Bienwald gehen als Spielgemeinschaft mit dem FVP Maximiliansau in die kommende Saison



Die Spielzeit 2020-21 wird der FC Bienwald Kandel in den Bereichen der B- bzw. C-Junioren als Spielgemeinschaft mit dem FVP Maximiliansau bestreiten. Beide Vereine sind in diesem Bereich relativ dünn besetzt, daher hatte man sich schon früh auf die Suche gemacht und die COVID-19-Zwangspause genutzt, um Sondierungsgespräche mit potentiellen Partnern zu führen. Letztlich versprach die Kooperation mit Maximiliansau die größte Schnittmenge der Interessen. Die Chemie zwischen allen Beteiligten hat sofort gestimmt und resultierte direkt in konstruktive Zusammenarbeit. Sebastian Glaßer, Jugendleiter des FC Bienwald, kommentiert die Kooperation wie folgt:


„Ich freue mich besonders über die Zusammenarbeit mit dem FVP Maximiliansau. Nach wirklich jahrelangen positiven und freundschaftlichen Kontakten einiger Jugendtrainer nach Maximiliansau, werden wir dieses Jahr das erste Mal eine Spielgemeinschaft bilden, dies sogar in zwei Jugenden. Ich bin sicher, dass wir viele positive Erlebnisse in der Zeit der Zusammenarbeit haben werden und wünsche beiden Mannschaften viel Erfolg in der kommenden Spielzeit.“


 


Die B-Jugend wird federführend vom bisherigen Trainer des FC Bienwald, Thomas Hebding, betreut und soll auch in der kommenden Saison in der Kreisliga auflaufen. Das Training wird im Wechsel in Kandel und Maximiliansau stattfinden und es ist auf beiden Seiten geplant, den Vereinsbus für die Fahrt an die jeweils entfernte Trainingsstätte zu nutzen. Der Kader besteht aus insgesamt 19 Feldspielern und einem Tormann. Neue Spieler als Verstärkung, besonders auf der Tormannposition, sind jederzeit willkommen – gerne auch am Freitag, den 19. Juni 2020, 17:30 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz in Minderslachen, denn hier findet ein erstes Kennenlerntraining mit anschließendem geselligem Zusammenkommen statt - natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln.


Die C-Jugend wird federführend vom FVP betreut, auch hier wird das Training abwechselnd in Kandel und Maximiliansau unter Nutzung der Jugendbusse stattfinden. Der Kader besteht aus insgesamt 16 Spielern. Auch hier gilt, dass wir insbesondere auf der Tormannposition nach Verstärkung suchen. Das Kennenlerntraining findet am Samstag, den 27. Juni 2020, 16:30, beim FVP Maximiliansau statt.


Bei Fragen oder Interesse dürft ihr euch gerne bei unserem Jugendleiter Sebastian melden (Tel. 0174-2109083 oder E-Mail an sebastianglasser@t-online.de )


 (Hey)



Phil Hey





Verein in NOT: Kauft Eintrittskarten für "Geisterspiele" und virtuelle Würstchen etc. im Internet



Wir brauchen Dich! Du unterstützt mit dieser Aktion Deinen Verein


Ein leer gefegtes Stadion bedeutet ausbleibende Einnahmen und ist angesichts laufender Kosten eine Herausforderung - gerade auch für den FC Bienwald Kandel e.V. Das ganze Vereinsleben ist zum Erliegen gekommen. Das wochenlange Ausfallen von Spielen und Veranstaltungen verursacht auch in unserer Kasse ein großes Loch. Die aktuelle Situation erfordert somit nicht nur ein Umdenken hinsichtlich vorübergehender Umstrukturierungen und entsprechender Maßnahmen für Einsparungen, sondern vor allem die Hilfe von außen - Unterstützung durch die Fans! Wann der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden darf ist bislang unklar. Es wird sicherlich eine Zeit nach dem Virus geben, aber bis sich alles wieder normalisiert hat, wird noch eine Weile ins Land ziehen. Um das Loch auffangen zu können, verkauft der Club nun im Internet Eintrittskarten für Geisterspiele und virtuelle Würstchen. Unterstütze bitte Deinen FC Bienwald Kandel auf diesem Weg, damit die Aufbauarbeit des FC Bienwald Kandel mit seinen 10 Jugendmannschaften und 3 aktiven Mannschaften weiter auf gesunden Beinen stehen kann. Wir versichern, dass jeder Cent den Jugendlichen und Aktiven zukommt, um eine gute Basis zu geben, sportlich erfolgreich zu bleiben. Löwenstarken Dank dafür!


Die Vorstandschaft des FC Bienwald Kandel e.V. (stg_042020)


Wenn ihr dem Verein helfen wollt, folgt bitte diesem Link und kauft.


http://www.geisterspieltickets.de/fc-bienwald-kandel



K.K.





Info Brief der Jugendabteilung des FC Bienwald Kandel e.V.



Themen:



Liebe Spieler, Eltern, Mitglieder und Interessierte!!!


Die aktuelle Lage stellt nicht nur jeden Einzelnen von uns, sondern auch den FC Bienwald als Verein vor sehr große Herausforderungen. Vieles was uns in den vergangenen Jahren als liebgewonnen und normal erschien, ist derzeit alles andere als normal. Der Weg unserer Spieler zum Sportplatz, das gemeinsame Trainieren, Höhen und Tiefen gemeinsam erleben oder das gesellige Miteinander ist im Verein derzeit nicht möglich.


Es ist eine momentane gesellschaftliche Ausnahmesituation, die wir auch im Verein wahrnehmen, wo aktuell kein Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb angeboten werden kann, doch die Gemeinschaft und das Erleben von Zusammengehörigkeit werden auch nach der Corona-Krise wieder bei uns stattfinden.


Wir als Jugendabteilung des FC Bienwald sind uns dieser ernsten Lage bewusst und sind via Telefon im ständigen Austausch, bezüglich der aktuellen Lage aber auch Planung der neuen Saison.


In den folgenden Teilen wollen wir euch Infos der aktuellen Mannschaften zukommen lassen und Planungen der kommenden Saison darstellen. Bitte nehmt zudem zur Kenntnis, dass von Seite des Südwestdeutschen Fußballverbandes noch keine Entscheidung zum Spielbetrieb der Saison 2019/20 gefallen ist. Vor allem die Frage des Auf- und Abstiegs und der Zuführung dieser Mannschaften in eine andere, ggf. überregionale Liga stellt den Verband bis hoch zum DFB vor enorme Schwierigkeiten. Wir erwarten noch im April eine Übersicht hinsichtlich der deutschlandweit diskutierten Szenarien, wann jedoch eine Entscheidung fällt ist derzeit unklar. Wir werden euch informiert halten. Darüber hinaus empfehlen wir, den FC Bienwald über soziale Medien zu verfolgen, auch hier halten wir euch auf dem Laufenden.


Wir sind alle super motiviert und können es kaum erwarten, den Ball wieder rollen zu sehen. Lasst uns alle darauf hinarbeiten und die Zeit nutzen, um unseren Verein zu stärken - Spieler aller Altersklassen sind herzlich willkommen. Jeder darf sich für Werbung in unserer Sache verantwortlich fühlen!


 








Mario Müller neuer Jugendkoordinator des FC Bienwald Kandel



Wir freuen uns sehr, euch mit Mario Müller unseren Koordinator des Leitungsbereichs vorstellen zu dürfen und übergeben auch direkt an ihn:


Ein sportliches Hallo an die Fans und Mitglieder des FC Bienwald Kandel,


Mein Name ist Mario Müller und ich engagiere mich für die Jugendabteilung seit Herbst 2019. Dabei wirke ich mit bei der sportlichen Weichenstellung im Bereich der höheren Altersklassen C-, B- und A-Junioren. Durch meine Erfahrungswerte aus 13 Jahren Trainer- und Vorstandsarbeit möchte ich mit vielfältigen Impulsen für eine sportlich erfolgreiche Perspektive und Zukunft beim FC Bienwald Kandel sorgen.


Ich wohne in Karlsruhe und arbeite dort als regionale Bereichsleitung bei der Johannes Diakonie im Bereich von Pflege- und Behindertenhilfeeinrichtungen.


In der Vergangenheit war ich viele Jahre in der Jugendabteilung des SV Viktoria Herxheim und dem FSV Offenbach als Trainer und Jugendkoordinator tätig. Unter anderem habe ich selbst die A-Junioren Regionalligamannschaft vier Jahre lang trainiert und insgesamt in meiner sportlichen Vita im Jugendbereich einige Meisterschaften, Kreispokalsiege, sowie Hallenmeisterschaften für die Vereine erringen können. Auch Kooperationen und längere Praktika beim 1. FC Kaiserslautern und dem Karlsruher SC haben mich geprägt und ermutigt damals auch eine Trainerlizenz für den Leistungsbereich zu erwerben. In den letzten Jahren war ich dann im Bereich der aktiven Herrenmannschaften beim SV Klingenmünster und SV Hagenbach tätig, ehe ich nun zu meinen Wurzeln in eine Jugendabteilung, nämlich fortan beim FC Bienwald Kandel, zurückgekehrt bin. Mir ist es dabei auch ein großes Anliegen als Bindeglied von der Jugendabteilung zum Aktiven-Bereich zu agieren und möglichst viele Jugendspieler intern zu überführen.


Privat engagiere ich mich für Vielfalt und Antidiskriminierung, bin häufig an der frischen Luft auf dem Fahrrad anzutreffen oder besuche leidenschaftlich gerne Kinos und Freizeitparks.


Nun hoffe ich, dass ein kurzer Eindruck von mir gelungen ist und ich freue mich die/ den ein/e oder andere/n bald persönlich kennen zu lernen, wenn auch die aktuelle Lage sich wieder ein Stück weit normalisiert hat. In diesem Sinne arbeiten wir weiter im Hintergrund an einer erfolgreichen Zukunft für den Verein und freuen uns auf euer Vertrauen in dieser Angelegenheit!


 Bis bald und mit sportlichen Grüßen,


Mario Müller


Kontaktdaten: 0151-52365771 / soma.mueller@web.de


 



M. Müller





Info Brief der Jugendabt. des FC Bienwald Kandel e.V.



Themen:



 Liebe Spieler, Eltern, Mitglieder und Interessierte!!!


Die aktuelle Lage stellt nicht nur jeden Einzelnen von uns, sondern auch den FC Bienwald als Verein vor sehr große Herausforderungen. Vieles was uns in den vergangenen Jahren als liebgewonnen und normal erschien, ist derzeit alles andere als normal. Der Weg unserer Spieler zum Sportplatz, das gemeinsame Trainieren, Höhen und Tiefen gemeinsam erleben oder das gesellige Miteinander ist im Verein derzeit nicht möglich.


Es ist eine momentane gesellschaftliche Ausnahmesituation, die wir auch im Verein wahrnehmen, wo aktuell kein Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb angeboten werden kann, doch die Gemeinschaft und das Erleben von Zusammengehörigkeit werden auch nach der Corona-Krise wieder bei uns stattfinden.


Wir als Jugendabteilung des FC Bienwald sind uns dieser ernsten Lage bewusst und sind via Telefon im ständigen Austausch, bezüglich der aktuellen Lage aber auch Planung der neuen Saison.


Im folgenden Teil wollen wir euch Infos der Aktuellen Mannschaften zukommen lassen und Planungen der kommenden Saison darstellen. Bitte nehmt zudem zur Kenntnis, dass von Seite des Südwestdeutschen Fußballverbandes noch keine Entscheidung zum Spielbetrieb der Saison 2019/20 gefallen ist. Vor allem die Frage des Auf- und Abstiegs und der Zuführung dieser Mannschaften in eine andere, ggf. überregionale Liga stellt den Verband bis hoch zum DFB vor enorme Schwierigkeiten. Wir erwarten noch im April eine Übersicht hinsichtlich der deutschlandweit diskutierten Szenarien, wann jedoch eine Entscheidung fällt ist derzeit unklar. Wir werden euch informiert halten. Darüber hinaus empfehlen wir, den FC Bienwald über soziale Medien zu verfolgen, auch hier halten wir euch auf dem Laufenden.


Wir sind alle super motiviert und können es kaum erwarten, den Ball wieder rollen zu sehen. Lasst uns alle darauf hinarbeiten und die Zeit nutzen, um unseren Verein zu stärken - Spieler aller Altersklassen sind herzlich willkommen. Jeder darf sich für Werbung in unserer Sache verantwortlich fühlen!



mmmmm





A-Junioren



Liebe Mitglieder, Eltern, Sponsoren, Führungskreis und Fans der A-Junioren,


Team, Mannschaftsverantwortliche und Trainer möchten sich an dieser Stelle
für die Unterstützung beim Abenteuer Landesliga nochmals herzlich bedanken. Trotz der ein oder anderen Enttäuschung oder auch hohen Niederlage, hat aus unserer Sicht das Team die Erwartungen mehr als übertroffen. Immerhin stellen wir als Aufsteiger nicht nur das jüngste Team, sondern haben auch einen der kleinsten Kader in dieser Klasse. Und in Erinnerung bleiben das unvergessliche Comeback des Jahres beim 5:5 in Lug/Schwanheim nach 5:0 Rückstand, die beiden verdienten Siege gegen Friesenheim oder der
sensationelle Heimsieg ohne Gegentreffer gegen den haushohen Favoriten 1.FC Rheinpfalz.
Bleibt alle gesund und wir sehen uns hoffentlich alle bald wieder auf und um den Platz.


Gruß


Volker Hanß und Udo Stengl


Ansprechpartner:
Volker Hanß (Trainer und Mannschaftsverantwortlicher)
Tel: 07275-8127; Mobil: 0151 64063289; Mail: volker.hanss@t-online. der                      


Udo Stengl (Trainer + Torwarttrainer)
Tel: 07275-3326; Mobil: 0176 41192427; Mail: udo.stengl@gmx.de


Die A-Junioren spielen als Aufsteiger in der Landesliga Vorderpfalz und belegten bis zur Winterpause den 10. Rang unter 14 Teams. Da im Jahr 2020 noch kein Pflichtspiel ausgetragen werden konnte, erfolgte bis zur Unterbrechung durch die Corona Krise ein unverschuldetes Abrutschen auf den 12. Platz.


Trotz sehr ungünstiger Voraussetzungen entschied sich Mannschaft und Trainerteam vor der Runde das Aufstiegsrecht wahrzunehmen und das Abenteuer Landesliga anzugehen. Eine einmalige Chance und Erfahrung die sich keiner entgehen lassen wollte.


Kein einziger Spieler des Meisterteams von Heiner Lechner blieb erhalten, so dass das B-Jugendteam einschließlich Trainerteam – ebenfalls Meister und Kreispokalsieger – die Lücke komplett schließen musste. Zu Rundenbeginn standen lediglich 14 Feldspielern + 2 Torhüter, darunter 3 Neuzugänge zur Verfügung. Darunter lediglich ein Spieler des älteren Jahrgangs, 11 Jungs des jüngeren Jahrgangs und 4 Jungs die noch B-Jugend spielen dürfen. So stellt der FC Bienwald das mit Abstand jüngste Team in der Landesliga.


Damit war das Ziel auch klar formuliert: Klassenerhalt


Wie zu befürchten konnten daher die letzten Spiele vor der Winterpause aufgrund zahlreicher Ausfälle nur noch mit Unterstützung der B-Jugend ausgetragen und mit einem sensationellen Nichtabstiegsplatz beendet werden.


Mit Verzicht auf die Hallenrunde, sehr frühem Trainingsstart und der Verpflichtung von drei Verstärkungen unter erschwerten Bedingungen (K. Exner, A. Becker und L. Pfirrmann) in der Winterpause ist der Optimismus sehr groß die Liga zu halten, sofern es noch eine Fortsetzung gibt.


Die Spieler haben die Vorgabe sich seit mehr als 4 Wochen zu Hause mit Laufen, Fahrradfahren oder Krafttraining fit zu halten, ein Teil davon sogar im Wettbewerb über eine „Running App“.


Die Planungen für die neue Runde 2020/2021 sind bereits weit fortgeschritten. Ob am „grünen Tisch“ oder eventuell doch noch auf dem Platz, für die Jungs und Trainer gibt es nur eine Option und die heißt ausschließlich Landesliga. 18 Jungs haben bereits zugesagt, darunter auch fünf die aus der B-Jugend hochrücken. Zwei interne Entscheidungen stehen noch aus.


Die optimale Kaderstärke im A-Jugendbereich dürfte wohl bei 20 Akteuren liegen. Und vielleicht findet ja auch noch ein Neuzugang über den Weg Kandel in die Landesliga. Interessenten dürfen sich gerne mit den Ansprechpartnern in Verbindung setzten.


Drei Spieler werden uns leider altersbedingt bzw. wegen Rückkehr zum Heimatverein verlassen. Das Team besteht somit hälftig aus dem älteren und jüngeren Jahrgang. Mit der Kadergröße und Altersdurchmischung damit deutlich bessere Voraussetzungen in der neuen Runde als im letzten Jahr. Mit weniger Verletzungspech und wenn alle die Saison auch gemeinsam durchziehen sollte ein Platz im oberen Mittelfeld realistisch sein.


Als Trainer und/oder Mannschaftsverantwortliche stehen Udo Stengl und Volker Hanß weiter zur Verfügung. Vielleicht findet sich auch noch ein weiterer Trainer, im optimalen Falle aus dem Aktiven Bereich, da ja der ältere Jahrgang bereits für den Seniorenbereich aktiviert werden kann.


 



KUEHNASTR





B-Junioren



Unsere B-Jugend ist derzeit mit nur 11 Spielern und ohne festen Tormann in der Kreisliga aktiv, dort behaupten sie den 9. Tabellenplatz. Es ist uns ein großes Anliegen, alle Spieler zu halten und auch in der kommenden Spielzeit in der gleichen Spielklasse präsent zu sein. Dies wird realistisch betrachtet nur über eine Kooperation mit einem anderen Verein möglich sein, hier laufen aber bereits sehr gute Gespräche. Es hat sich eine potentielle Spielgemeinschaft unter der Federführung von Kandel und Thomas Hebding als Trainer herauskristallisiert. Eine Zusage des Partnervereins steht noch aus, wird aber von unserer Seite mit hoher Priorität verfolgt.


 


 



KUEHNASTR





C-Junioren



Aktuell haben wir leider keine C-Jugend, die Planungen laufen aber auf Hochtouren, um in der kommenden Saison wieder C-Jugend in Kandel zu haben. Wir sind bereits schon seit einiger Zeit mit einem sehr sympathischen Verein im Gespräch, um evtl. eine Spielgemeinschaft zu bilden.


Der Plan sieht vor das, dass Training im Wechsel stattfindet und unsere Spieler mit dem Trainer und dem Bus zum Training kommen.


Sollte jemand Interesse haben bei diesem Projekt mitzuwirken, meldet euch bei:


Sebastian Glaßer 0174/2109083 sebastianglasser@t-online.de


 








D-Junioren



Liebe Spieler und Eltern der D-Junioren, wir vermissen euch und hoffen bald wieder mit dem Training und Spielbetrieb starten zu können. Fußball ist für viele von uns mehr als nur das Hobby zum Zeitvertreib, es ist unsere Leidenschaft.Bei Interesse Teil dieses tollen Teams zu sein meldet euch bei:


Sebastian Glaßer 0174/2109083 oder sebastianglasser@t-online.de


Aktuell spielen wir in der 1. Kreisklasse und halten den 5 Platz.


Für die nächste Saison planen wir als D1 in der Kreisliga und sehen uns im oberen Drittel.


Trainer werden wie gehabt Sebastian Glaßer und Thomas Bucke sein, des Weiteren Planen wir in regelmäßigen Abständen mit einem Fitness- bzw. Konditionstrainer.


 



KUEHNASTR





E I- Junioren



Liebe Spieler, Eltern, Vereinsmitglieder, Freunde der Lederkugel,


der Fußball und damit verbunden die Gemeinschaft, der Spaß, das Lernen und der Wettbewerb fehlen uns aktuell sehr. Wir müssen uns noch eine Weile in Geduld üben, freuen uns aber sehr auf ein Wiedersehen auf dem Sportplatz.


Betreut wird unsere Mannschaft derzeit durch Philipp Hey (philipp.hey@gmx.de / 07275-9489953) als Mannschaftsverantwortlichem sowie dem Trainerteam um Christian Kraft, Udo Stengl sowie Björn Westermann.


Wir sind in der Kreisliga Südpfalz gemeldet und belegen derzeit den 8. Tabellenplatz. Aus dem Kreispokal waren wir leider schon früh ausgeschieden, zuletzt konnte die Mannschaft aber einen Hallenturniersieg beim Alois Adam Cup in Herxheim verbuchen.


Wie bereits erwähnt wird die Mannschaft von 4 Trainern betreut, der Kader besteht aus 11 Spielern (2x Jahrgang 2009 und 2x Jahrgang 2010) und als Saisonziel hatten wir uns einen Platz in den Top-5 gesetzt. Ungeachtet der Frage, ob die Spielzeit noch zu Ende gespielt wird, ist dieses Ziel wohl nicht zu erreichen. Die Mannschaft hat fußballerisch Potential, ist für die Spielklasse jedoch zu dünn besetzt und wir müssen uns oft Unterstützung aus der E2 holen – ein dickes Dankeschön an dieser Stelle, sonst hätten wir die ein oder andere Begegnung schon absagen müssen. Leider mangelt es an Trainings- und Spielroutine, um mit den starken Teams unserer Gruppe mithalten zu können.


Wir schauen daher nach vorne! In der kommenden Saison wollen wir Minderslachen als Trainingsstätte beibehalten und auf jeder Ebene eng mit der D1 zusammenrücken. Alle Spieler unserer Mannschaft werden als D-Jugend auflaufen, voraussichtlich gemeldet als D2 in der 1. Kreisklasse. Wir freuen uns drauf!



KUEHNASTR





E II-Junioren



Liebe Kinder, Eltern und Freunde des Jugendfußballs,


bereits seit Wochen vermisse ich das Training, die Spiele und vor allem die Kinder. Jedoch ist momentan noch nicht abzusehen, wann wir uns auf dem Platz wiedersehen können. Deswegen hier ein Lebenszeichen Eures Trainers. Wir sind momentan über 20 Spieler und ungeschlagener Tabellenführer in der 2. Kreisklasse. Vom Torwart über die Abwehr, Mittelfeld bis hin zum Sturm sind wir gut aufgestellt. Deswegen bin ich mir sicher, dass unsere Mannschaft auch für die hoffentlich bald wiederbeginnenden Spiele gerüstet ist.


Bleibt gesund.


Beste Grüße, Euer Trainer,


 Philipp Lausterer


Mobil: 0163-1626952


Mail: philipplausterer@gmx.de


P.S.:  @Mannschaft: Ich hoffe, Ihr habt Euch meine Trainingsvideos bereits reingezogen. Macht die Übungen, damit wir fit sind für die Kreisliga!



PL





F I Junioren



Liebe Spieler und Eltern der F-Jugend,


wir hoffen sehr, dass es euch allen gut geht und können es kaum erwarten, dass wir endlich wieder auf dem Platz stehen.


Hier einige Informationen:



 Wir freuen uns auf euch!


Bis bald.



KUEHNASTR





F II Junioren



Liebe Löwen der F2, liebe Eltern und Fans!


Sehr gern hätten wir alle wie bei unserem tollen Saisonauftakt gegen den KSV Karlsruhe weiter Fußball gespielt, bei dem Ihr bis zum Abpfiff toll gekämpft habt! Auch für uns Trainer war es ein riesen Erlebnis gemeinsam mit Euch in unseren vereinseigenen Mannschaftsbussen zum Spiel zu fahren. Wir hoffen sehr das es bald weitergeht und wir gemeinsam wieder Fußball spielen können.


Teaminfos:


Aktuell besteht unsere Mannschaft aus insgesamt 12 Spielern der Jahrgänge 2012 und 2013, sodass wir in allen Mannschaftsteilen gut aufgestellt und bereit für die Saison der Kreisklasse Süd-Ost sind. In den letzten Trainings vor der derzeitigen Pause waren viele Interessierte und vielleicht auch zukünftige Spieler bei uns zum Probetraining, sodass 18 Spieler auf dem Grün standen. Entsprechend sehen wir auch der neuen Saison mit sehr viel Freude entgegen.


Wir hoffen, daß es Euch allen gut geht und Ihr auch zu Hause ab und zu das Leder am Fuß habt.


Auf die Zeit, wenn wir wieder gemeinsam auf dem Platz beim Training und Spiel stehen freuen wir uns schon sehr.  Bleibt am Ball!


Eure Trainer Chris (chris_1988niederer@web.de) und Michel (michael@kernarchitekten.de).


 



N:N:
Bld zeigt nicht die komplette Mannschaft, sondern lediglich den Kader beim Spiel gegen den KSV Karlsruhe





G-Junioren/Bambini



Aktuell haben wir keine G-Junioren/Bambini gemeldet, aber auch hier laufen die Planungen bereits auf Hochtouren, um in der kommenden Saison auch unseren kleinsten einen geregelten Trainings- und Spielbetrieb zu ermöglichen.  Seid auf ein paar coole Aktionen gespannt. Es stehen bereits einige Kids bereit, aber noch viel wichtiger: wir haben ein engagiertes Trainerteam am Start!


Meldet euch bei Interesse gerne bei Sebastian Glaßer, 0174/2109083, sebastianglasser@t-online.de


 In diesem Sinne – bleibt gesund und wir sehen uns auf dem Fußballplatz!


Beste Grüße


Sebastian, Mario & Phil








Metallbau Tapper sponsert Ersatzbänke für den Kunstrasenplatz in Kandel



Anfang Februar wurde am Kunstrasenplatz für den FC Bienwald Kandel zwei Ersatzbänke an der Ostseite montiert.


Gesponsort wurden diese von der Firma Metallbau Tapper aus Wörth, bei dem sich der FC Bienwald Kandel recht herzlichst bedankt.


Ein zusätzliches Dankeschön auch an unsere Helfer Gerhard Lankow, Waldi Degitz und Michael Pahle für die Montage der Ersatzbänke unter der fachmännischen Leitung des Sponsors Jürgen Tapper.


Toll das nach mehrmaligem Anlauf das langersehnte Projekt endlich umgesetzt wurde und wir bei unseren Heimspielen ab sofort im Trockenem sitzen.


 Ganz nach unserem Vereinsmotto:


,,gemeinsam sind wir löwenstark“!


(KK, MP)



Rüdiger Kühnast
Die Macher! (es fehlt Gerhatd Lankow)